Lesefest Seiteneinsteiger

DAS LESEFEST FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

vom 3. bis 11. Oktober 2015 in Hamburg

Im Herbst 2015 stieg das 11. „Seiteneinsteiger“-Lesefest!

Wie auch im letzten Jahr feierten wir eine Woche und zwei Wochenenden lang Hamburg als Literaturstadt. Wir erlebten neun bunte Tage voll spannender Geschichten, toller Begegnungen und kreativer Workshops:

So besuchten wir mit Margit Auer „Die Schule der magischen Tiere“, hatten tierischen Lesespaß im Wildpark Schwarze Berge und ließen Martin Baltscheit zu seinem 50. Geburtstag hochleben, bevor wir beim HSV „Das beste Fußballspiel aller Zeiten“ hörten oder mit Kirsten Boie einen Ausflug in den „Möwenweg“ machten. Wir lernten „Dingi, den Hafendetektiv“ ebenso kennen wie „Die kleine Hummel Bommel“ und „Historicus“. Insgesamt waren es wieder rund 200 Veranstaltungen, Workshops literarische Verfilmungen und Literaturspaziergänge, die rund 18.000 kleine und große Besucher aus allen Stadtteilen anlockten.

Neben Sachbüchern zu Umwelt, Wirtschaft und Naturwissenschaften standen auch erneut Comics im Vordergrund. Namhafte Künstler wie Ulf K., Matthias Wieland, Verena Braun, Marc Boutavant und viele andere begeisterten hier mit interaktiven Angeboten. Ergänzt wurde das Programm durch Multimedia-Workshops, wie sie z.B. von Manfred Theisen oder dem Star-Fotografen Jan von Holleben mit den Schülerinnen und Schülern durchgeführt wurden. Dem aktuellen Thema „Flüchtlinge“ widmeten sich bekannte Autoren und Illustratoren wie Kirsten Boie, Birte Müller, Andrea Karimé und Daniel Höra in einem eigenen Schwerpunkt.

Nach der gelungenen Premiere in 2014 präsentierte Seiteneinsteiger auch in diesem Jahr in Kooperation mit der Joachim Herz Stiftung wieder Literatur zum Anschnallen: Bei der “Kleinsten Lesung Hamburgs” hielt der historische VW-Bus des verstorbenen Stifters Joachim Herz an fünf Tagen in den Schulpausen an fünfzehn Hamburger Schulen; an Bord luden erfahrene Autoren wie Irene Margil, Volker Präkelt oder Bente Varlemann zur intimen Lesung ein.

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr der Carl-Buch-Preis für das mutigste illustrierte Kinderbuchcover vergeben. Diese Auszeichnung haben die Carl Buch Elektrotechnik GmbH & Co.KG und Patrick Wirbeleit ins Leben gerufen, um die Illustratorin oder den Illustrator auszuzeichnen, der oder dem der Spagat zwischen dem eigenen künstlerischen Anspruch und den meist konventionellen Wünschen des Marktes am besten gelungen ist. Die Preisverleihung fand mit unserer Unterstützung im Rahmen des Lesefestes statt. Wir hatten einen schönen Abend mit leckeren Getränken, anregenden Gesprächen und vor allem vielen tollen Buchcovern und ihren Gestaltern. Die Sieger-Skulptur und das Preisgeld in Höhe von 1.000€ durfte am Ende Eleanor Sommer für ihre Coverillustration des Buches „Goldkind“ (Eva Rottmann, mixtvision Verlag) mit nach Hause nehmen. Weitere Informationen zum Preis finden Sie hier: www.carl-buch-preis.de

Ermöglicht wurde das Lesefest 2015 durch die Kulturbehörde, die Behörde für Schule und Berufsbildung und vor allem durch die engagierten Hauptförderer, die Joachim Herz Stiftung und die Reinhard Frank-Stiftung. Ihnen und all unseren weiteren Förderern und Partnern aus dem Verlagsbereich, den Bezirken und dem kulturellen Leben der Stadt danken wir herzlich, dass sie durch ihr gemeinsames Engagement den Umfang und die Qualität des Lesefestes auch 2015 gesichert haben!

Möchten auch Sie uns unterstützen? Dann erfahren Sie hier mehr.

Und für uns heißt es nun: Vor dem Fest ist nach dem Fest! Und so freuen wir uns schon jetzt auf den Herbst 2016. Bald erfahren Sie an dieser Stelle mehr ...